Samstag, 1. Mai 2010

Bin wieder zuhause!!!

Die vorgezogene Geburtstagsüberraschung für Hannes ist uns ganz gut gelungen.

Samstag, 24. April 2010

Immer noch Chiang Mai!

Nach meinem letzten Eintrag habe ich viel gemacht und erlebt.
Ich bin nun schon seit dem 12.4. hier in Chiang Mai und ich werde auch noch ein Weilchen bleiben. Ich bin in Lindas Guesthouse gut aufgehoben. Von hier aus habe ich mir nun schon drei Mal einen Roller gemietet mit dem ich durch die Stadt düse. Viel flexibler eben, wie mit einem Tuck Tuck oder Sammeltaxi, mit der Zeit auch günstiger. Das Wetter ist immer heiß, es hat kein einziges Mal geregnet seit ihr hier war, auf jeden Fall nicht vom Himmel runter. Vor einigen Tagen war Songkran, ein Riesen großes Wasserfest. Jeder hat eine Wasserpistole oder Eimer mit denen man sich gegenseitig nass macht. Ein riesen Spaß.

Wasser-

Nach Songkran bin ich dann leider krank geworden. Ich habe kaum etwas machen können, ein bisschen auf dem Sonntagsmarkt rumschlendern aber das war es dann auch.

Nach dem es mir dann wieder besser ging, musste ich mit Noi und Norman über die Burmagrenze gehen, da meine Aufenthaltsgenehmigung nur bis zum 30.4. gültig gewesen wäre, wenn man jedoch das Land verlässt und gleich wieder einreist, bekommt man zusätzliche 15 Tage in denen man noch im Land bleiben darf. Norman musste eben auch raus und so habe ich eine gute Möglichkeit mein Aufenthalt zu verlängern und einen schönen Tagesausflug gehabt.

Nun schaue ich mir Chiang Mai an. Alle Touristensachen und auch zum Beispiel wo wir früher gewohnt haben. Freunde besuchen und einfach im Plantschbecken die Seele baumeln lassen.

Wat

Montag, 12. April 2010

Chiang Mai!

Heute morgen habe ich mich von Mama und Egon am Flughafen in Bangkok verabschieden müssen. Mama und Egon sind wieder nach Hause geflogen. Ich bin weiter nach Chiang Mai geflogen.

In Chiang Mai angekommen bin ich in Linda´s Guesthouse gegangen. Ein Guesthouse einer deutschen, die wir noch von früher kennen. Es ist echt gemütlich hier, es ist nicht viel los.

In Bangkok wollte ich nicht länger bleiben, die Auseinandersetzungen waren jetzt auch zu gefährlich. Hier in Chiang Mai ist es nicht ganz so heftig, denn alle haben so in etwa die gleiche Meinung, die eine Partei hier hat viel mehr zuspruch wie die andere. In Bangkok prallen beide Parteien aufeinander, deswegen auch die heftigeren Auseinandersetzungen.

Hier bin ich aber gut aufgehoben und ich informiere mich auch immer wie der neuste Stand ist. Keine Angst, mir geht es gut und so wird es auch bleiben. Ich bin vorsichtig.

Schon ewig keine Bilder mehr!

Mir ist aufgefallen, dass ich schon sehr lange keine Bilder mehr Hochgeladen habe. Es tut mir echt leid, aber die Internete sind hier nicht so schnell und die Zeit...

Ich versuche bald wieder euch Bilder zu zeigen, sonst wird es etwas langweilig und man kann sich nicht so gut vorstellen wie es aussieht oder was genau gemeint ist.

Freitag, 9. April 2010

Tauchkurs auf Ko Lanta!

Seit sind wir jetzt auf Ko Lanta, einer schönen Insel von Thailand. Ich habe mich kurzerhand entschlossen einen Tauchkurs zu machen, da in einem der Ressorts in dem wir waren gerade eine Frau einen Tauchkurs gemacht hat. Jetzt sind die drei Tage Kurs auch schon wieder vorbei und ich bin im Besitz einer Open Water Dive Ausweises. (Leider noch nicht ganz, denn der Ausweis wird mir erst zugeschickt, aber theoretisch schon.) Heute habe ich die schriftliche Prüfung abgelegt und beim Tauchen in 18 Metern tiefe ist auch alles sehr gut gelaufen. Mit dem Tauchschein darf ich bis auf 18 Meter tief tauchen. Und was nicht zu vergessen ist, ist das die Riffe hier echt schön sind und man auch mal eine Schildkröte vorbeischwimmen sieht.

Tauchen

Morgen geht es aber leider schon wieder nach Bangkok zurück. Und dann auch bald nach Chiang Mai, doch leider wieder alleine.

Dienstag, 6. April 2010

Thailand, ein kleiner Kulturschock!

Nun bin ich schon seit vier Tagen in Thailand. Ich bin in Bangkok angekommen und es war warm, nein es war heiß. Es ist immer noch heiß und es wird sich auch nicht ändern.

In Bangkok sind wir drei Tage geblieben. Wir haben den Königs Palast und vieles mehr angeschaut. Es ist echt krass, was das für ein Unterschied zu Neuseeland ist. Viele, sehr viele Menschen, es ist laut (in Bangkok), es richt immer nach irgendwas, aber nie nach frischer Luft und die Menschen hier sind ganz anders. Es war doch schon ein kleiner Kulturschock. Zum Glück kannte ich es schon ein bisschen, sonst wäre es noch heftiger gewesen.

Hat-jemand-Hunger

Es ist echt super Mama und Egon endlich mal wieder zu sehen. Das Wetter ist aber der Hammer. Man schwitzt vom nichts tun und wenn man was tut dann läuft einem der Schweiß nur so runter, das bedeutet sehr viel trinken.

Seit gestern sind wir jetzt auf einer Insel, Ko Lanta. Sie ist sehr weit im Süden und die Luft ist hier schon bedeutend besser als in Bangkok. Wir sind in einem Ressort direkt am Strand, man läuft vom Bungalow direkt auf den Sand vom Strand. Das Meer ist so schön türkies- blau. Und die Eidechsen und Geckos laufen hier direkt über die Wege. Unter den Palmen kann man sich schön im Schatten aufhalten, denn sonst ist man nach fünf Minuten rot vor Sonnenbrand. Mich hat es zum Glück noch nicht erwischt, ich kam ja aus dem Sommer, seit 7 Monaten…

Dienstag, 30. März 2010

Nur noch zwei Mal schlafen!

In zwei Tagen ist es soweit. Ich gehe weiter nach Thailand, dort treffe ich Mama und Egon, die ich schon seit sieben Monaten nicht mehr gesehen habe. Ich feue mich schon rießig darauf. Seit gestern bin ich nun schon wieder in Auckland. Ich habe alles erledigt, dass noch anstand, Bankkonto auflösen und auch das Postfach. Hat alles sehr gut geklappt. Nun noch gut packen und dann kann es los gehen.

Samstag, 27. März 2010

Taupo! Skydive! Bungy!

Gestern bin ich in Taupo angekommen. Ich musste noch Wäsche waschen, so hat es mir nicht mehr gereicht in die Touristeninformation zu gehen. So bin ich heute morgen hin. Ich habe eine gebucht: heute Skydive und morgen Bungee. Den Skydive habe ich hinter mir. Es war der total Hammer, 15 000 feet. Unglaubliches Gefühl.
Heute morgen war es dann soweit und das zweite Adrenalinabendteuer ging los. Bungy jumping, 47 Meter in einen Fluss. Leider habe ich das Wasser nicht berührt, wie es eigentlich geplant war, es war trotzdem krass. Der Sicherheitstyp musste bis drei zählen, sondt wäre ich nie gesprungen. Ich kann nur sagen Skydiven ist viel besser. Beim Bungy ist es vorbei bevor man es realisiert, leider.

Bungystelle

Donnerstag, 25. März 2010

Napier!

Gestern bin ich in Napier angekommen. Es war leider zu spät um noch etwas zu sehen. Und es hat geregnet. Heute Morgen jedoch hat die Sonne geschienen und ich habe diese kleine süße Stadt erkundet. Napier ist eine Art Deco Stadt. Napier wurde vor vielen Jahren von einem Erdbeben heimgesucht und die ganze Stadt wurde zerstört. Nach dem Erdbeben haben sich viele Künstler an dem wiederaufbau beteiligt und das sieht man auch. Deshalb Art Deco. Napier liegt auch direkt am Meer. Echt schön. Ich war ein bisschen shoppen, denn morgen geht es auch schon wieder weiter nach Taupo. Ich hoffe auf gutes Wetter.

Napier

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Bin wieder zuhause!!!
Die vorgezogene Geburtstagsüberraschung für Hannes...
Jule Oberhauser - 1. Mai, 10:48
Immer noch Chiang Mai!
Nach meinem letzten Eintrag habe ich viel gemacht und...
Jule Oberhauser - 24. Apr, 10:59
Chiang Mai!
Heute morgen habe ich mich von Mama und Egon am Flughafen...
Jule Oberhauser - 12. Apr, 18:44
Schon ewig keine Bilder...
Mir ist aufgefallen, dass ich schon sehr lange keine...
Jule Oberhauser - 12. Apr, 18:39
Tauchkurs auf Ko Lanta!
Seit sind wir jetzt auf Ko Lanta, einer schönen Insel...
Jule Oberhauser - 9. Apr, 18:11

Suche

 

Status

Online seit 4877 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Mai, 10:48

Credits


Allgemeines
Australien
Neuseeland
New York
Oregon
Thailand
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren